Unsere Unternehmensentwicklung & -philosophie

Nun gibt es uns schon fast 40 Jahre und noch immer macht es

Spaß, Friseur zu sein.
Obwohl heute der ursprüngliche Begriff "Friseur" schon längst nicht mehr nur Haareschneiden bedeutet.
Als wir am 1.9.1971 unser Geschäft eröffneten, taten wir dies in drei kleinen Räumen, streng getrennt in "Herren - Damen - Verkauf".
Bei den Damen war es Pflicht am Wochenende gut frisiert zu sein und natürlich die Dauerwelle zu Ostern und Weihnachten.
Als im Herrensalon auch manchen Männern die Haare gewaschen wurden, hatte es für die Kunden auf dem obligatorischen "Warteplatz" (und die Wartezeit war oft enorm) schon fast etwas Exotisches.
Aber was hat sich mit den Jahren nicht alles verändert. Ständig haben wir unsere Geschäftsräume vergrößert, modernisiert und heute, nach fast 30 Jahren hat unser Salon das Flair und das Ambiente, welches dem neuen Jahrtausend entspricht.
Modernste Technik ist selbstverständlich, die Farbgebung und Einrichtung ist modern und gemischt mit dem Charakter und Charme eines Fachwerkhauses fühlen wir uns, und wie wir immer wieder hören, auch unsere Kunden sich richtig wohl.
Für viele Kunden fällt der Friseurbesuch heute unter die Kategorie "Wellness". Da genießt man die Kopfmassage ebenso wie die heisse Kompresse nach dem Haarschnitt und die modernen Kunden gehen heute zum Friseur, wann immer sie Lust dazu haben.
Gelegenheit dazu gibt es bei uns genug, denn ausser Samstagnachmittag, Sonntag und Montagvormittag haben wir mittlerweile fast 60 Stunden pro Woche für Sie geöffnet.
Die Wartezeiten, dank einer guten Terminplanung fast ein Fremdwort, werden mit einer Tasse Kaffee in entspannter Atmosphäre schon fast zum Erlebnis.
Großen Wert legen wir auch auf unsere kleinen Kunden und klein heißt sehr oft wirklich klein.Viele Mütter bringen ihre Babys schon in der Tragetasche oder in der Wippe mit. Bis sie dann ihren 1. Haarschnitt (ist bei uns immer kostenlos) brauchen, sind wir meistens schon gute Freunde. Die Kiddys im Kindergartenalter sagen dann auch schon, wer ihr(e) Lieblingsfriseur(in) ist und die Zeit vertreiben sie sich in unserer Spielecke mit Legosteinen, Malbüchern oder auch mit von Mama vorgelesenen Märchen oder Comics. Und dann kommt eine Gruppe, die würde am liebsten alle 14 Tage zum Friseur gehen. Nicht, weil die Haare so lang sind, sondern weil es bei uns Videos (natürlich nur altersgerechte) und vor allen Dingen "Nintendo 64" satt gibt. Da werden dann oft die Stühle gerückt, damit auch während des Haareschneidens der Kontakt zum Bildschirm erhalten bleibt. Geschwister oder Freunde losen oft schon vorher aus, wer zuerst drankommt.
Eines der Standbeine (wenn nicht sogar das wichtigste) erfolgreicher Arbeit ist das Team und das stimmt im Moment 100%ig. Es wird mit Spaß gearbeitet, jeder für jeden und immer steht der Kunde im Vordergrund.
Gemeinsame Wochenenden z.B. in Düsseldorf, Köln oder Mallorca frischen den Teamgeist immer wieder auf. Es gibt viel zu erzählen, viel zu lachen und auch die Kunden haben ihren Spaß dabei.
Die Aus- und Weiterbildung ist für uns von Anfang an Verpflichtung gewesen und sehr wichtig. Hervorragende Zeugnisse und Prüfungsergebnisse, sowie sehr gute Plazierungen bei Jugend- und Lehrlingswettbewerben zeigen, dass der Weg in die richtige Richtung geht.